Erste Hilfe am Kind

Lernen Sie Erste Hilfe am Kind! Was tun, wenn beim Kind ein plötzlicher Notfall eintritt? Eine unangenehme Vorstellung! Wie reagiert man im Ernstfall am besten? Unser Kurs „Erste Hilfe in Betreuungs-und Bildungseinrichtungen“ richtet sich an Grundschulen, Erzieher/-innen und Tagesmütter, für die ein solcher Kurs in regelmäßigen Abständen verpflichtend ist.

Für Eltern und Großeltern bieten wir eigene, auf die Bedürfnisse zugeschnittene Lehrgänge an. Termine finden Sie unten aufgeführt. Individuelle Termine für Gruppen ab 12 Personen können Sie unter Kontakt buchen.

Kontakt >

Winnenden
Björn Steiger Stiftung
Max-Eyth-Straße 7
71364 Winnenden
auf Anfrage
Ennepetal
Evangelische Kirchengemeinde Voerde / Gemeinezentrum
Milsper Straße 3
58256 Ennepetal
auf Anfrage
Mannheim
SAW Bildungszentrum Mannheim
Im Pfeifferswörth 32-36
68167 Mannheim
auf Anfrage
Böblingen
10.00 Uhr bis ca. 17.00 Uhr
Bananas Fitness Club
Wolfgang-Brumme-Allee 2
71034 Böblingen
24.01.2021
21.02.2021
21.03.2021
25.04.2021
23.05.2021
20.06.2021
25.07.2021
22.08.2021
26.09.2021
24.10.2021
21.10.2021
19.12.2021
Löffingen
10.00 Uhr bis ca. 17.00 Uhr
Pool 33
Taborstr. 33
79843 Löffingen
23.01.2021
20.03.2021
22.05.2021
24.07.2021
25.09.2021
20.11.2021

Von A wie Atemnot bis Z wie Zeckenbiss

In sieben Zeitstunden wird Ihnen die Sicherheit vermittelt in unvorhergesehenen Situationen richtig zu handeln. Sie lernen das richtige Verhalten in Notfällen und lebensrettende Erste-Hilfe-Maßnahmen am Kind nach aktuellen Leitlinien. Unser Erste-Hilfe-am-Kind-Kurs geht natürlich auch auf rechtliche Grundlagen, Rechte und Pflichten in der Ersten Hilfe in Bildungseinrichtungen sowie Verhaltensvorgaben der Unfallkassen in Deutschland ein.
Die Gestaltung des Unterrichts wird individuell auf die Einrichtung abgestimmt.

Aus dem Inhalt des allgemeinen LehrgangsKursinhalte für Erzieher/innen
– Verschlucken und Fremdkörper in den Atemwegen
– Kopfverletzungen
– kinderspezifische Knochenbrüche
– Ohnmacht, Bewusstlosigkeit
– Beatmen und Herz-Lungen-Wiederbelebung an Säuglingspuppen
– Stabile Seitenlage und Bauchlage
– ausgeschlagene Zähne
– Fieber, Fieberkrampf
– Austrocknung
– Pseudokrupp
– Schütteltrauma
– Vergiftungen im Haushalt und in der Natur
– Blutungen und Druckverband
– Wunden und Wundversorgung
– Nasenbluten
– Wespen- und Bienenstich
– Zeckenbiss und Zeckenentfernung
– Hausapotheke: Ausrüstung und Medikamente
– Verbrennungen, Verbrühungen
– Hitzschlag und Sonnenstich
– Vorbeugung von Unfällen
– Stromunfall
– Verschlucken und Fremdkörper in den Atemwegen
– Kopfverletzungen
– kinderspezifische Knochenbrüche
– Ohnmacht, Bewusstlosigkeit
– Beatmen und Herz-Lungen-Wiederbelebung an Säuglingspuppen
– Stabile Seitenlage und Bauchlage
– ausgeschlagene Zähne
– Vergiftungen im Haushalt und in der Natur
– Blutungen und Druckverband
– Wunden und Wundversorgung
– Nasenbluten
– Wespen- und Bienenstich
– Zeckenbiss und Zeckenentfernung
– Verbrennungen, Verbrühungen
– Hitzschlag und Sonnenstich
– Stromunfall

Auch für Eltern, Großeltern und Interessierte

Unsere Erste-Hilfe-am-Kind-Kurse bieten wir auch für Privatpersonen an. Durchgeführt werden diese auch in interessierten Betreuungs- und Bildungseinrichtungen. Die Teilnehmer lernen dieselben Inhalte, die in unseren professionellen Kursen angeboten werden.

Kontakt >

Prüfen sie Ihren Anspruch auf Vergünstigungen!

Die Unfallkassen der Bundesländer übernehmen für pädagogische Mitarbeiter in Bildungs- und Betreuungseinrichtungen einen großen Teil der Lehrgangsgebühren. Auch für Tagesbetreuungspersonen und für Mitarbeiter der OGS werden die Kosten zum Teil übernommen.
Welche Vergünstigungen es in Ihrem Bundesland gibt, erfahren Sie hier.